Öffnungszeiten Impfzentrum für den Landkreis Forchheim:
Montag bis Mittwoch: 09:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag bis Samstag: 14:00 bis 19:00 Uhr (Samstag, 25.09. 14:00 bis 17:00 Uhr)
Sonntag: 09:00 bis 13:00 Uhr



während der Öffnungzeiten können sich alle BürgerInnen (auch von außerhalb des Landkreises Forchheim) ohne Terminvereinbarung im Impfzentrum impfen lassen.
Im Impfzentrum werden nur noch mRNA-Impfstoffe (BioNtech, Impfabstand 3 Wochen // Moderna, Impfabstand 4 Wochen) angeboten oder eine Kreuzimpfung mit Vektor-/mRNA-Impfstoff (Impfabstand 4 Wochen). Das kann im Impfzentrum frei gewählt werden.
Bitte bringen Sie zur Impfung unbedingt Ihren Personalausweis mit.

Impfzentrum für den Landkreis Forchheim

Das Impfzentrum für den Landkreis Forchheim wird gemeinsam vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und der Unternehmung Gesundheit Forchheim (UGeF) betrieben. Die für die Bevölkerung kostenfreien Impfungen finden im ehemaligen Don-Bosco-Heim statt. Selbstverständlich sind ein barrierefreier Zugang und Impfraum vorhanden. (Stand: 20. September 2021)

Hier finden Sie alle Hinweise zur Corona-Schutzimpfung und zu den Impfzentren in Bayern: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung/

Hier können Sie sich direkt online für die Impfung in Ihrem Impfzentrum anmelden bzw registrieren: https://impfzentren.bayern/

ASB-Logo_cmyk.jpg.jpg              ugef_regionales_aerztenetz_www_2010.jpg.jpg

Aktuelle Impfzahlen

Gesamtzahl der Impfungen im Impfzentrum für den Landkreis Forchheim: 78.975
40.502 Erstimpfungen
38.023 Abschlussimpfungen (Zweitimpfung)
450 Auffrischimpfungen

Gesamtzahl der Impfungen in Hausarztpraxen im Landkreis Forchheim: 64.062
30.691 Erstimpfungen
32.847 Abschlussimpfungen
(Zweitimpfung)
524 Auffrischimpfungen

(Stand Montag, 20.09.2021, 08:00 Uhr)

*Die Impfzahlen für das Impfzentrum und die Hausarztpraxen werden direkt anhand der Lagemeldungen und der Meldungen der Regierung von Oberfranken ermittelt und aktualisiert. Die Zahlen werden wöchentlich aktualisiert.

Fragen und Antworten zur Impfung im Impfzentrum für den Landkreis Forchheim

Ich möchte meinen Termin für die Zweitimpfung verschieben, ist das möglich?

Termine für die Zweitimpfung können nach Anordnung der Regierung von Oberfranken nur in drigenden Fällen verschoben werden. Zu diesen zählen unter anderem Krankheit, wichtige Prüfungen und Dienste, dringende familiäre Angelegenheiten (Achtung: Nachweis muss erbracht werden!).

Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass die Termine für die Zweitimpfung aufgrund von Urlaubsreisen nicht verschoben werden! Bitte denken Sie daran, dass bei unentschuldigtem Nichterscheinen zur Impfung im Extremfall Impfdosen verworfen werden müssen, wenn keine Nachrücker gefunden werden.

Kann ich mir aussuchen, mit welchem Impfstoff ich geimpft werde?

Ja, das ist nun möglich. Im Impfzentrum für den Landkreis Forchheim stehen derzeit folgende Optionen zur Verfügung:
mRNA-Impfstoff: BioNtech und Moderna. Abstand zwischen 1. und 2. Impfung: 6 Wochen
Kreuzimpfung: AstraZeneca (Vektor-Impfstoff) und ein mRNA-Impfstoff (BioNtech oder Moderna). Abstand zwischen 1. und 2. Impfung: 4 Wochen.

Kann ich mich online für die Impfung registrieren?

Ja, das erleichtert die Erfassung im Impfzentrum. Alle Bürger können sich online über das Portal der bayerischen Impfzentrum zur Impfung registrieren: https://impfzentren.bayern/citizen/

Informationen zum Impfablauf

Allgemeine Informationen zur Impfung

Informationen zur Impfung gegen das Coronavirus

 

Die Impfungen gegen das Coronavirus sind für die Bevölkerung kostenlos. Die Finanzierung der Impfstoffe übernimmt der Bund, die Kosten für den Betrieb der Impfstellen teilen sich Bund und Länder.

Ablauf im Impfzentrum Forchheim

Ablauf im Impfzentrum Forchheim

  1. Vor dem Betreten des Impfentrums werden die Namen und Impftermin abgeglichen, sowie das Tragen der FFP2-Maske kontrolliert. Am Eingang steht ein Desinfektionsspender zur Desinfektion der Hände zur Verfügung.
  2. Bei der Registrierung im Impfzentrum gleicht das Personal die persönlichen Daten ab und erhebt notwendige weitere Daten. Außerdem werden ein Aufklärungsmerkblatt und eine Anamnesebogen/Einwilligungserklärung zur Schutzimfung gegen das Coronavirus an die Impfwilligen verteilt. Vorab können alle notwendigen Dokumente unter dem Punkt "Benötigte Dokumente für die Impfung" heruntergeladen werden.
  3. Auf Wunsch bespricht ein Arzt mit dem Impfwilligen die medizinische Vorgeschichte, informiert ausführlich über die Impfung und beantwortet noch offene Fragen. Für das persönliche Gespräch ist genug Zeit vorhanden.
  4. Die Impfung erfolgt nach Unterzeichnung der Einverständniserklärung durch das medizinische Personal.
  5. Danach verbringt die geimpfte Person, abhängig ihrer persönlichen Krankengeschichte, einige Zeit (max. eine halbe Stunde) im benachbarten Ruheraum. Im Anschluss kann die Heimfahrt angetreten werden.     

    

Benötigte Dokumente und Nachweisvorlagen für die Impfung

Benötigte Dokumente für den Impftermin

  • Personalausweis (zur Feststellung des Alters)
  • Impfausweis (falls vorhanden)
  • Wichtige medizinische Unterlagen: Medikationsplan, Allergiepass.

Die Coronaschutzimpfung wird, wie jede andere Impfung auch, im Impfausweis oder in einer Impfbescheinigung dokumentiert.

Bitte Aufklärungsmerkblatt, Anamnesebogen und Einwilligungserklärung zum Impftermin mitbringen:

20201228forchheim05_komprimiert.jpg

 

Weitere Informationen und Hinweise zur Impfung und Datenschutz können ebenfalls heruntergeladen werden:

 

 

Logo_Kontakt.jpg

Anfahrt zum Impfzentrum

Don-Bosco-Straße 4
91301 Forchheim

 

ASB-Landesarzt Dr. Christoph Grimm beantwortet Fragen zur Impfung gegen COVID-19